FAQ - Häufig gestellte Fragen

  • 01.04.2020 Martin Wiktor
Wo kann eine Fotodrohne eingesetzt werden?

Im Prinzip fast überall. Sofern gesetzliche Vorgaben eingehalten werden. Ob Immobilien, Sportplätze, Strände, es ist sehr viel möglich.

Kann mann bei jedem Wetter fliegen?

Perfekt zum Fliegen ist strahlender Sonnenschein und möglichst Windstille. Durch Gimbalunterstützung und GPS positionierung kann bis zu einer gewissen Windstärke auch bei Wind geflogen werden. Bei Regen und Schnee wird nicht geflogen. Selbstverständlich findet eine Terminfindung primär über die Wetterverhältnisse am Einsatzort statt. Wir nehmen wetter.com und windfinder.com zur Hilfe.

Was ist ein Gimbal?

Ein Gimbal ist eine Stabilisierungstechnik, in unseren Drohnen 3 Achsig, die blitzschnell auf Bewegungen der Drohne -durch z.b. starken Wind- reagiert und dafür sorgt das die Kamera immer ein stabiles unverwackeltes bild hat.

Kann man zuschauen?

Selbstverständlich dürfen Sie als Auftraggeber neben dem Piloten stehen und können das Livebild der Drohne auf dem 10 Zoll Tablet sehen.

Wie hoch ist die Reichweite?

DJI gibt bei der Phantom 4 eine Reichweite von 1500m an. Jedoch macht es keinen Sinn soweit zu fliegen da die Drohne dann mit dem Auge nicht mehr zu sehen ist. Da wir uns an die gesetzlichen Bedingungen halten sind nur Flüge auf Sicht möglich, in der Regel sind das bis ca. 500m.

Wie hoch kann eine Drohne aufsteigen?

Hier gibt DJI bei der Phantom 4 eine höhe von 6000m (!) an. Diese sind per Softwarebegrenzung auf 500m beschränkt. Selbstverständlich halten wir uns an die gesetzlichen Vorgaben und fliegen nicht höher als 100m.

Ist die Drohne versichert?

Da eine Versicherungspflicht besteht, ganz kurz und knapp: Ja!

Weitere FAQs in kürze.